Rattenplage im Chanelf-Collosseum

Ein Bloodbowl-Spielbericht von Poliorketes

Kurz vor dem Spiel der Caledor Candies gegen die neugegründeten Black Shadows kam es in den Umkleideräumen des neuen Chanelf-Collosseums zu einer unerklärlichen Rattenplage. Die Nager stürzten sich besonders auf Riemen und Verschnürungen der Ausrüstung der Candies und verschwanden anschließend ebenso plötzlich, wie sie aufgetaucht waren. Im folgenden Spiel schienen die Candies endlich ihren hohen Ansprüchen nachzukommen. In der ersten Halbzeit dominierten die Elbinnen klar und lagen zur Pause 2:0 vorne. In der zweiten Hälfte machte sich der durch die Nager angerichtete Schaden in zunehmenden Material- und daraus folgendem Spielerverschleiß bemerkbar. Nahezu jeder Block der Black Shadows warf eine Elbin zu Boden und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die Skaven auf 2:1 verkürzen konnten, bemerkenswerterweise dadurch begünstigt, daß der Abfangversuch der Candies an einer Serie gerissener Schnürsenkel scheiterte. Auch danach brachte schlechtes Material die Candies weiter zum Stolpern, so daß ein schon sicher scheinender dritter Touchdown knapp verhindert werden konnte. Die Elbinnen siegen 2:1 und sobald sie neue Ausrüstung erhalten, könnten sie sich zu ernsthaften Gegnerinnen für die besseren Teams der Liga entwickeln. Die Skaven der Black Shadows dagegen haben das Potential, neuer Publikumsliebling zu werden, denn ihr Repertoire an schmutzigen Tricks und üblen Fouls läßt jedes Fanherz höher schlagen!

Tags: ,

Comments are closed.